Rappel de votre demande:


Format de téléchargement: : Texte

Vues 482 à 482 sur 484

Nombre de pages: 1

Notice complète:

Titre : Biographisch-bibliographisches Quellen-Lexikon der Musiker und Musikgelehrten der christlichen Zeitrechnung bis zur Mitte des neunzehnten Jahrhundert. Bd. 1, Aa-Bertali / von Rob. Eitner

Auteur : Eitner, Robert (1832-1905)

Éditeur : Breitkopf und Härtel (Leipzig)

Date d'édition : 1900-1904

Sujet : Musique -- Biobibliographie -- Sources

Sujet : Musiciens -- Biographies -- Sources

Type : monographie imprimée

Langue : Allemand

Format : 11 vol. ; in-8

Format : application/pdf

Droits : domaine public

Identifiant : ark:/12148/bpt6k697380

Source : Bibliothèque nationale de France, 4-Vm-297 (1)

Relation : http://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb30397283h

Provenance : Bibliothèque nationale de France

Date de mise en ligne : 15/10/2007

Le texte affiché peut comporter un certain nombre d'erreurs. En effet, le mode texte de ce document a été généré de façon automatique par un programme de reconnaissance optique de caractères (OCR). Le taux de reconnaissance estimé pour ce document est de 79 %.
En savoir plus sur l'OCR


Pote' Thésaurus. Ueber denselben: Sehubiger 1, 83. Haberi, Jahrb. 1887, 9. W. Braiubacb: Das Tousystem u. die Tonart dos Mittclaltora, L\a. 1881 und Uic« ?Musikliteratur des Mitteialten. Lpz. 1883. ? U. lloldttr: Dio Reiebonauer Siingerschulo, Karlsruhe 1883. M. f. M. 9, 223. ? Fotis.

Ewai sur la tradition du chaut eccl«s. depuis St.-Urégoire, suivi d'un tonal inédit, do Bernon de ifcicbeuau, uaym supérieur do séminaire (l'Abbé L. Chjutain). Toulouse 18(57 Ratier. 12*. mit Faes. [Briissel. Glasgow.

Bernoulli (Fétis schreibt BernouIM), Daniel, geb. 19. Febr. 1700 zu Groningen, gest. 17. Mârz 1782 zu Basel. Ein bertthmtor Mathematiker. Nach Auderen Arzt, Prof, der Anatomio, Botaniker und Physiker. Verôffentlichte in Akaderaischen Schriften die Abhandlungon

De Sortis multifariis u. a. Siehe Becker 1, 225 u. 247. Auch bei Fétis sind zwei verzeickaefc. (Gerber 2.)

Bernoulli, Jakob, Neffe des Daniel, geb. 17. Okt. 1759 zu Basel, gest. 3. Juli 1789 in Petersburg, ertrank in der Neva. Prof. der Akademie in St. Petersburg. In den Memoiren der Akademie befindet sich die Abhandlung: Essai théorique sur les vibrationes des plaques élastiques rectangulaires et libres. (Fétis.)

Bernoulli, Johann, geb. zu Basel den 27. Juli 1667, gest. 2. Jan. 1747 ebd. In dem 3. Telle der Memorien der Petersburger Akademie (1732) befindet sich die Abhandlung

Erfindungen von dem Sckwingen der ausgestreekten Chorden, wenn dieselben mit Gowichten von v erschiedener Schwere, aber in gleichor Entfernung beschweret sind. (Fétis. G. Becker 1, 153 setzt seinon Tod ohne Quellenangabe den 1. Jan. 1748 an. Er nennt ihn auch Bernouilli.) In der B. B. ein Brief im Autogr. Grasnick. Bernstein, ist bekannt durch ein Concerto a Cembalo obl., 2 V. j e B. in A. 4 Stb. Ms. [B.M.

Bernstein, Christian Andréas, gest. 18. Okt. 1699 zu Domnitz bei Halle, wo er Pfarror war. Wiatorfeld 3, 29, der auch oine Choralmelodie mit Bass mitteilt, Beisp. 24, entlehnt aus Froylinghausen's Gesangbuch.

Berny, ein Komponist des 17/18. Jhs., von dem die B. Upsala im Ms. besitzt:

Inclina coelos tuos, Mototto a 11 2 V. 2 Viole di B. & Violon. 6 Vocalst. und Bc. in fol.

Beroaldo, FUippo, geb. 7. Do/ 1453 zu Bologna, gest. 15. Juli 1505 ebd. Ein Philosoph und Arzt, von dem der Tractât: De laude musices, Basil. 1509 angefûhrt wird. (Forkel 8, 6. Fabricius 3, 275.)

Beroldi, gabl601 das2. Buch Motetti von Gabr. Fattorini heraus. Beron, du 9 nur bekannt durch eine 5stim. Motette im Samlwk. 1559. (Eitner 1.) Diesolbe Motetten auch im Ms. B. Br. Berquin, bekannt durch 2 Romances, Paris c. 1790. Ein2eldrucké in 8°. [br.Mus.

Berr, Michel, geb. um 1780 zu Nancy. Ein gelehrter Israelit, der zu Paris lebte und von dom sich im Magasin encyclopédique, tome 16 eine "Dissertation sur la musique et sur l'élégie des hébreux" ?befindet (Fétis).

Berretta und Berretti, siehe Beretta.

Berretta, Lorenzo, stâdtischer Musiker in Lucca vom 6/4 1701 bis zu seinem Tode am 10/12 1740. (Nerici 210).

Berretti, FiUppo, lebte 1643 in Rom und gab folgendes Samlwk. heraus ttber seine Person ist sonst nichts bekannt:

Scolta di Motetti di diuersi eccellent. Autori. Raccolti da F. B. a 2, 3, 4 e 5 vooi. Dedicati Gio. Maria Rosciuli