Your request:


Downloading format: : Texte

Screens 425 à 425 sur 484

Nombre de pages: 1

Full bibliographic record:

Titre : Biographisch-bibliographisches Quellen-Lexikon der Musiker und Musikgelehrten der christlichen Zeitrechnung bis zur Mitte des neunzehnten Jahrhundert. Bd. 1, Aa-Bertali / von Rob. Eitner

Auteur : Eitner, Robert (1832-1905)

Éditeur : Breitkopf und Härtel (Leipzig)

Date d'édition : 1900-1904

Sujet : Musique -- Biobibliographie -- Sources

Sujet : Musiciens -- Biographies -- Sources

Type : monographie imprimée

Langue : Allemand

Format : 11 vol. ; in-8

Format : application/pdf

Droits : domaine public

Identifiant : ark:/12148/bpt6k697380

Source : Bibliothèque nationale de France, 4-Vm-297 (1)

Relation : http://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb30397283h

Provenance : Bibliothèque nationale de France

Date de mise en ligne : 15/10/2007

The text below has been produced using a process called optical character recognition (OCR)
Since it is an automatic process, it is subject to errors you might find in this page. The O.C.R. ratio for this document is 79


Lautenisten Weifs, kam 1739 in Kaisorl. russische Dienste, kobrte aber 1740 nach Dresden ssurtick und trat in die Dienste des Grafen Brûhl. Sein Spiel und Gesang wurde allgemein gesobltsst. (Gerber 1.) Eine andere Darstellung lautet: Belgratxky, ein Lautenist und Pandurenspieler, lobte 1737 in. Berlin und spttter in Dresden (Biogr, 17).

Bellagradzki, Elisabeth, seine Tochter, trat 1755 als Ujahriges Madchen in St. Petersburg als Sangerin und Klavierspielerin auf. Die B. B. besitzt im Ms. 199 c., Samlbd., ein Menuet* mit Variazionen für Klavier (Nr. 11).

Bellamano, Franceschhia und Harietta, zwei sich als Lautenspielerin und Komponistin auszeichnende Schwestern. In Aaron's Lucidario 1545 Bl. 32 und auch im Oaffi mehrfach erwahnt, jedoch ohne nâhere Angaben. Ambros 3, 555 macht einen Mann daraus, Namens Franoesco,

Bellaniy, Richard, Bruder des Tho. Ludford's, gest. im Sept. 1813 zu London. Von 1771–1801 Gentleman a/d. Kgl. Kapelle, 1773 bis 1801 Laien-Vikar am Westminster, 1775 Mus. Bacc. zu Canterbury. 1777 Choralvikar an St. Paul. (Stephens. Brown.) Das british Muséum besitzt von ihm: Te Deam for a full orchestre, also a set of Anthems. Lond. 1788. fol. [auoh im R.Cof Mus.

A collection of glees for 3 & 4 voie. Lond. 1789. fol.

2 Sonatas for the Pfte., adapted for the use of schools. Lond. 1789. fol.

Bellanda,LodOYico,aus Verona. Seine Drucke geben leider keine weitere Nachricht über ihn. Ob er in Venedig lebte, wo er die Dedikationen unterzeichnete ist auch nicht sicher, da die Kompo- nisten damals zur Bowachung der

Drucklegung ihrer Werkc sich an den Ort der Druckerei begabon. Die B.Br. besitzt von ihm: Musiehe di per cantare sopra il chitarrone, et olavicembalo. Nouamente Ven. 1007 G. Vineenti. fol. 14 BU. 25 Oesange.

I^o Musiche di. par cantarsi sopra Theorba, Arpicordo, & altri stromenti, a 1, & 2 voci. Nouameuto. Lib. 2. Ven. 1610 ib. fol. 12 BU. 23 OesUnge. Sacre laudi a 1 voce. Per cantare et sonar nel organo, chitarone ouero simili istromenti di corpo. Ven. 1613 Magni. fol. 20 BU. 23 Gesange.

Das Liceo zu Bologna besitzt:

Sacrao cantiones 3, 4 et 5 vooibus decantandae juxta acceptiorem et gratiorem componendi modum nostrae aetatis Ven. 1604 Amadinus. T. und B. in 4°. Auf 8. 14 eine Motette von Giul. Corsini. ni. lib. de Madrigali a 5 voci Con uno a 8. Ven. 1602 Arnadino. 5 Stb. 4°. 19 Nrn. [Verona S. f: 5a.

Canzonotte a 3 voci di. Lib. 1. Ven. 1593 Amadino. 3 Stb. 8°. 19 Nrn. [Eofb. Wien. Bologna: B.

Bellante, Diontsio, aus Yerona, lebte um 1629 daselbst und gab heraus

Concerti accadenùci a una, 2, 3, 4, 5, & 6 voci. Di Dedicate Op. 1. Ven. 1629 Magni. 6 Stb. 4°. 32 Nrn. [Oxford Ch. Ch. Haag B. Sch: G] In Geron. Bettino's Concorti 1043 p. 6: Come il sol, 2 voci.

Bellaslo (Belasio) Paolo, geb. zu Verona, war um 1582 in Rom ansassig wie aus dem Samlwk. Scotto's von 1582 (Dolci affetti) hervorgeht. Im Druckwerke von 1591 u. 92 nennt er sich «Maestro di musica nell' Acoademia dell' Dlustnssimi Signori Accademici Filarmonici" (zu Bologna?). Er war ein Madrigalenkomponist und haben sioh von seinen Kompositionen erhalten

11 1. lib. de Madr. a 5 v. Vineg. 1578 Scotto. 5 Stb. 4°. 29 Nrn. dabei 2 von P. Masnelli. [Bologna: C. A. Veroua R. f. kompl.

11 2. libro de Madrigali a 5 vooi. Di. Viueg. 1582 l'herede di Scotto. 5 Stb. in 40, 21 Nrn. [Modena: B.