search inAll Gallica

search form for All Gallica

    search in Books

    search form for Books

      search in Manuscripts

      search form for Manuscripts

        search in Maps

        search form for Maps

          search in Images

          search form for Images

            search in Periodicals

            search form for Periodicals

              search in Sound recordings

              search form for Sound recordings

                search in Scores

                search form for Scores
                  Close
                  Please type your search term
                  Close
                  Home Consultation

                  Full record

                  Fermer

                  Titre : Die Thronfolge im Reiche der Ostgothen / von Herrn Professor Dr. J. v. Pflugk-Harttung,...

                  Auteur : Pflugk-Harttung, Julius (1848-1919)

                  Éditeur : [s.n.]

                  Date d'édition : 1879-1899

                  Type : monographie imprimée

                  Langue : Allemand

                  Format : P. 204-229 ; in-8

                  Format : application/pdf

                  Droits : domaine public

                  Identifiant : ark:/12148/bpt6k63547z

                  Source : Bibliothèque nationale de France, département Littérature et art, 8-Z-9731 (13)

                  Relation : http://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb31099064s

                  Provenance : bnf.fr

                  Date de mise en ligne : 15/10/2007

                  Close
                  First page Previous page Page
                  Next page Last page (Screen 2 / 30)
                  Download / Print
                  Fermer la popin

                  Download

                  You can obtain several pages of this document as an electronic file. You may choose one of the following formats : PDF, single page JPEG or plain text.

                  Choose format :
                  PDF
                  JPEG (Only the current page)
                  txt


                  Choose to download:
                  full document
                  a portion of this document


                  By checking this box, I acknowledge having read conditions of use and accept them.

                  Close
                  Contribute

                  Report an anomaly

                  Want to report an anomaly on the following document :

                  Title : Die Thronfolge im Reiche der Ostgothen / von Herrn Professor Dr. J. v. Pflugk-Harttung,...

                  Author : Pflugk-Harttung, Julius (1848-1919)

                  Url of the page : http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k63547z/f2.image


                  Please describe the observed anomaly as exactly as possible,with the following proposals and/or the comment box.


                  Nature of the problem :

                  Wrong bibliographic data

                  Inconsistency between bibligraphic data and document posted

                  Blurred and truncated images

                  Incomplete Document or missing pages :

                  Incorrect or incomplete table of contents

                  Download problem

                  Unavailable Document

                  zoom

                  OCR/text

                  audio mode

                  Full Screen

                  other (please specify in comments)

                  Other (please specify in comments)


                  Comments :



                  Please leave us your email so we can respond :


                  Please copy the characters you see in the picture

                  The text doesn't conform to the displayed image

                  Close
                  Buy a reprint
                  Fermer la popin

                  Buy a reprint

                  This document may be reproduced identically by visiting the following associate site(s):
                  TheBookEdition IkiosqueEdilivre

                  Close

                  Send by e-mail

                  Fermer
                  A mail has been sent A problem occured, the e-mail delivery failed. Please try again.
                  Close

                  Search module

                  Click here to toogle the search panel

                  Search results

                  zur thronfolge der germanischen: 10 pages found

                  p.204
                  PHugk Hs) ttun~, er habe ihn zaruckgetassen zur Fortsetzung der Herrschaft (VIII, 7Des Konigs Wille berief nach der Hauptstadt Ravecna, er und das Erbrecht entschieden, die Geiadenen wurden weniger befragt aïs zur Zustimmung aufgefordert., Nachdem diese erfolgt war, bestatigte sie ein Treueid

                  p.213
                  Die Thronfolge mt Reiche der Ostgothener ist der Amalasuntha durch brüderliche Verwandtschaft verbunden, er soll durch den Purpurschmuck seiner Voreltern glanzen, er ist ein Mann ihres Geschtechtes, erzeugt aus dem Stamme der Amaler, der auch in seinen Thaten die Konigswurde innehaben moge

                  p.215
                  Die Thronfolge im Reiche der OstgothenEs ist dies der erste Schritt zur MünzbefreiungLeider erzahtt der für die Vorgange auf byzantinischer Seite so ausführliche Prokop diesen und anderes, was sich bei den Gegnern ereigneten, nur unzuJangHch

                  p.217
                  K Die Thronfolge im Reiche der OstgothenDer ganze Erlass zeigt die fertige Thatsache des Regierungsantrittes, Witichis nennt sich schon Konig

                  p.219
                  Die Thronfolge im Reiche der Ostgothenund in der That, er schien ihren Vorschlag zu erhoren

                  p.221
                  Die Thronfolge im Reiehe der OstgothenDer Kaiser wird angstvolle Stunden durchlebt haben, bevor er die Entscheidung zu seinen Gunsten sah 1Wie ein Donnerschlag muss die Kunde der Abberufung die Gothen betroffen und ein dumpfer Schreck sich ihrer bemachtigt haben, ais sie sahen, Betisar gehorche und riiste zur Reise. ,,Die, welche nordiich vom Po und Ravenna wohnten, wollten den Thatsachen kaum glauben, weil sie sich nicht denken konnten, dass er die Treue gegen Justinian hoher 1) Prokops

                  p.223
                  Die Konigin ging weinend von dannen und stachelte ibren Gemahl zur Rache, der den Urajas durch Mord beseitigen liess, wahrscheinlich auch, weil er seiner, des vornehmen und reichen Verwandten von Witichis nicht mehr sicher zu sein glaubteauch im Langobardenreiche vermochte eine bayrische Linie zur hëchsten Würde zu gelangen, Aeusser)ich darf es deRshatb nicht Wunder nehmen, wenn ein Heruter die Krone der Ost

                  p.225
                  Dte Thronfolge im Reiche der Ostgothens der Held Rom erobert hatte, sandte er dem Kaiser Friedensboten mit einem Briefe, welcher schioss: ,,SoHtest Du wie weiland Anastasius und Theodorich bandein, so würdest Du billig mein Vater heissen und dann werden die Gothen künftig Deine Bundesgenossen sein.\" An Anerkennung einer formellen Oberhoheit von Byzanz ist bei dem Bildnisse Justinians nicht zu denken, ebensowenig, wie bei anderen seibstandigen Germanenkonigen

                  p.226
                  Seit dem Verluste Ravennas war Pavia zur Hauptstadt geworden, in der Itdibad und vermuthlich auch Totilas den Purpur erhietten, wo von nun an der Staatsschatz aufbewahrt lag (Prokop IV, 33) und welches zum aussch)iesstic)ien Orte der Miinzpragtmg geworden zu sein scheint (Friediander, Munzen S. 52

                  p.228
                  Dieser ging nach Siiden und trennte seine Heerhaufen in S~'unium, der kleinere unter Leutharis suchte Calabrien heim bis Otranto, warde aber durch Krankheiten zur Umkehr gezwungenDer Drang der Selbsterhaltung wirft das Herrscherhaus, das sich unfahig gczeigt hatte, im gothischen Interesse zu regieren, bei Seite zu Gunsten der WaM

                  Search this document

                  Share

                  Permalink on this document

                  Permalink on this page
                  Embeddable widget

                  Embeddable thumbnail
                  Send by e-mail

                  Blogs and social networks