suchen inAlle Gallica

Suchformular für Alle Gallica

    suchen in Bücher

    Suchformular für Bücher

      suchen in Handschriften

      Suchformular für Handschriften

        suchen in Karten

        Suchformular für Karten

          suchen in Bilder

          Suchformular für Bilder

            suchen in Zeitschriften

            Suchformular für Zeitschriften

              suchen in Tonaufnahmen

              Suchformular für Tonaufnahmen

                suchen in Noten

                Suchformular für Noten
                  Schließen
                  Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
                  Schließen
                  Home Browsen

                  Vollständige bibliographischen Angaben

                  Fermer

                  Titre : Jean-Arthur Rimbaud : le poète (1854-1873) / Paterne Berrichon

                  Auteur : Berrichon, Paterne

                  Éditeur : Mercure de France (Paris)

                  Date d'édition : 1912

                  Contributeur : Rimbaud, Arthur (1854-1891). Auteur de lettres

                  Sujet : Rimbaud, Arthur (1854-1891) -- Biographies

                  Type : monographie imprimée

                  Langue : Français

                  Format : 1 vol. (307 p.-[1] p. de front.) ; 19 cm

                  Format : application/pdf

                  Droits : domaine public

                  Identifiant : ark:/12148/bpt6k282062p

                  Source : Bibliothèque nationale de France

                  Relation : http://catalogue.bnf.fr/ark:/12148/cb374844164

                  Provenance : bnf.fr

                  Online-Datum : 25/01/2008

                  Schließen
                  Erste Seite Vorhergehende Seite Seite
                  Nächste Seite Letzte Seite (Ansicht 117 / 306)
                  Laden / Drucken
                  Fermer la popin

                  Download

                  Sie können eine elektronische Datei mit mehreren Seiten dieses Dokumentes erhalten. Sie können das Dokument unter folgenden Formaten lesen und ausdrucken : PDF, JPEG oder unformatierter Text.

                  Wählen Sie das Dateiformat :
                  PDF
                  JPEG (nur seitenweise)
                  txt


                  Laden :
                  Das vollständige Dokument
                  ein Ausschnitt des Dokumentes


                  Indem Sie dieses Feld ankreuzen, akzeptieren Sie benutzungsbedingungen nutzungsbedingungen.

                  Schließen
                  Beitragen

                  Eine Anomalie melden

                  Sie möchten eine Anomalie zu dem folgenden Dokument melden :

                  Titel : Jean-Arthur Rimbaud : le poète (1854-1873) / Paterne Berrichon

                  Autor : Berrichon, Paterne

                  Url der Seite : http://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k282062p/f117.image


                  Bitte beschreiben Sie die Anomalie mittels der nachfolgenden Vorschläge und/oder der Kommentarzone.


                  Art des Problems :

                  Falsche bibliographische Angaben

                  Die bibliographischen Angaben und das angezeigte Dokument entsprechen nicht einander.

                  Bild(er) unscharf oder unvollständig

                  Unvollständiges Dokument oder fehlende Seite(n) :

                  Falsches oder unvollständiges Inhaltsverzeichnis

                  Download Problem

                  Dokument nicht zugänglich

                  zoom

                  OCR/text

                  audio mode

                  Full Screen

                  other (please specify in comments)

                  Anderes (bitte in der Kommentarzone beschreiben)


                  Kommentar :



                  Bitte hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse, damit wir Ihnen antworten können.


                  Bitte kopieren Sie die abgebildeten Zeichen.

                  Der Text entspricht nicht dem angezeigten Bild.

                  Schließen

                  Per E-Mail versenden

                  Fermer
                  Eine E-Mail wurde versandt Wegen eines technischen Problems konnte die E-Mail nicht versandt werden. Bitte versuchen Sie es noch einmal.
                  Schließen

                  Suchmodul

                  Klicken Sie hier, um das Suchmodul zu schließen oder zu öffnen.

                  Suchergebnisse

                  In diesem Dokument suchen

                  Der angezeigte Text kann Fehler enthalten.

                  Er wurde durch OCR-Schrifterkennung erzeugt. Für dieses Dokument liegt die Erkennungsquote bei 98,18 %.




                  JEAN-ARTHUR RIMBAUD

                  Où, teignant tout à coup les bleuités, délires
                  Et rythmes lents sous les rutilements du jour,
                  Plus fortes que l'alcool, plus vastes que vos lyres,
                  Fermentent les rousseurs amères de l'amour
                  Je sais les cieux crevant en éclairs, et les trombes
                  Et les ressacs et les courants; je sais le soir,
                  L'aube exaltée ainsi qu'un peuple de colombes,
                  Et j'ai vu quelquefois ce que l'homme a cru voir.
                  J'ai vu le soleil bas taché d'horreurs mystiques
                  Illuminant de longs figements violets,

                  Pareils à des acteurs de drames très antiques,
                  Les flots roulant au loin leurs frissons de volets.
                  J'ai rêvé la nuit verte aux neiges éblouies,

                  Baisers montant aux yeux des mers avec lenteur,
                  La circulation des sèves inouïes

                  Et l'éveil jaune et bleu des phosphores chanteurs.
                  J'ai suivi des mois pleins, pareille aux vacheries
                  Hystériques, la houle à l'assaut des récifs,

                  Sans songer que les pieds lumineux des Maries
                  Pussent forcer le muffle aux Océans poussifs.
                  J'ai heurté, savez-vous ? d'incroyables Florides,
                  Mêlant aux fleurs des yeux de panthères aux peaux
                  D'hommes, des arcs-en-ciel tendus comme des brides,
                  Sous l'horizon des mers, à de glauques troupeaux.
                  J'ai vu fermenter les marais, énormes nasses
                  pourrit dans les joncs tout un Léviathan,
                  Des écroulements d'eaux au milieu des bonaces
                  Et les lointains vers les gouffres cataractant i


                  Source: gallica.bnf.fr / Bibliothèque nationale de France

                  Teilen

                  Permalink zu diesem Dokument

                  Permalink zu dieser Seite
                  Exportfähiges Laufwerk

                  exportieren
                  Per E-Mail versenden

                  Blogs und soziale Netzwerke